Marcos Axel Goncalves da Rocha

Gitarre

Der Gitarrist und Komponist Marcos Axel Goncalves da Rocha wurde im 1963 in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, lernte er schon als kleines Kind, die Gitarre zu
spielen.

Von 1984 bis 1988 studierte er Komposition an der Fakultät für Bildende Kunst der Universitätsstadt La Plata. 1988 wollte er sich ganz dem Studium der populären Musik widmen und verließ die Universität mit ihrer ausschließlich klassischen Ausrichtung. Er schrieb sich an der Escuela de Música Popular de Avellaneda ein und
studierte Gitarre mit den Schwerpunkten Tango und Jazz.

Bis 1998 lebte er in Buenos Aires. Er nahm an Kursen und Seminare mit verschiedenen Gitarrenmeistern wie Lucho Gonzales, Narciso Saul, Nestor Gomez und mit Meistern des Tango, der Folklore und des Fusion wie Dino Saluzzi und
Edelmiro Molinari teil. Seit 1998 lebt er in Europa, wo er mit verschiedenen Lehrern seine Kenntnisse über Jazzharmonik und Improvisation vertiefte, zuerst in Italien und dann in Deutschland.

In seiner über 30-jährigen musikalischen Karriere hat er an unzähligen Projekten mitgewirkt und sich dabei mit den unterschiedlichsten Stilen beschäftigt, von Rock über experimentelle Musik bis hin zu Jazz, Tango und Bossa Nova.

Marcos Goncalves da Rocha arbeitet seit 2010 an der Musikschule Schwalm-Eder Nord als Gitarrenlehrer.