Gitarre / E-Gitarre

Gitarre und Schlagzeug – aha: ’ne Band!  Die Gitarre verdankt ihre Popularität dem universellen Einsatz in der modernen Unterhaltungsmusik („U-Musik“). Seit der Erfindung der elektrisch verstärkten Gitarre kann sie dem Schlagzeug standhalten; seitdem unterscheidet man zwischen „E-Gitarre“ (mit dem E-Bass als tiefem Fundamentinstrument) und akustischer Gitarre.

Diese wird auch „klassische“ Gitarre genannt, weil man mit ihr das Repertoire der „E-Musik“ (= der „Ernsten Musik“) spielen kann.  Die Gitarre hat ihren Ursprung in Spanien („vihuela“, verwandt mit ital. „viola“) und prägt dort bis heute den eigenwilligen Flamenco-Stil. Im 18. Jahrhundert wurde die barocke Gitarre in Italien Modeinstrument und verbreitete sich von dort über ganz Europa. 

Ein Einstieg auf der Klassischen Gitarre ist mit 6 Jahren möglich, obwohl immer die individuellen körperlichen Eigenschaften (z.B. Körpergröße) sowie die intellektuellen und motorischen Fähigkeiten für den Beginn des Instrumentalspiels maßgebend sind.

Leihinstrumente für den Anfang gibt es in unterschiedlichen Größen.

Unterrichtsorte:

  • Edermünde-Besse
  • Edermünde-Grifte
  • Felsberg
  • Felsberg- Gensungen
  • Felsberg-Neuenbrunslar
  • Gudensberg
  • Gudensberg-Obervorschütz
  • Guxhagen
  • Malsfeld
  • Melsungen
  • Melsungen-Röhrenfurth
  • Morschen-Altmorschen
  • Niedenstein
  • Spangenberg

Dozenten:

  • Frank Brinkmann
  • Marcos Axel Goncalves da Rocha
  • Enrico Pellegrino
  • Andreas Riedel
  • Kai Stork
  • Benjamin Wilms
  • Michael Witzmann
  • Michael Wolf