Saxophon Foto: © design56 - Fotolia

Saxophon

Der belgische Instrumentenbauer Adolphe Sax entwickelte im Jahr 1840 aus einer Kombination von Bassklarinette und Ophikleide,

einem Klappenhorn, das nach ihm benannte Saxophon. Seine Anblasweise entspricht derjenigen der Klarinette; jedoch die Griffweise ist wegen seines Überblasverhaltens einfacher (Saxophone überblasen in die Oktave, Klarinetten dagegen in die Duodezime).

Im Symphonieorchester ist das Instrument selten anzutreffen (Ravel: Bolero; Mussorgskij: Bilder einer Ausstellung; Bizet: Arlésienne-Suite), seine große Stärke liegt im Jazz, ja es ist geradezu der Inbegriff des Jazzinstruments.

Von amerikanischen Südstaaten-Militärkapellen über New-Orleans- und Swing-Orchester fand es seinen Weg zurück nach Europa und prägt mit seinen Hauptinstrumenten, dem Tenor- und dem Altsaxophon, bis heute den typischen Sound dieser Musikrichtung.

Weitere Informationen

Top
Unsere Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos: More details…